Freizeit

Die überwiegende Zahl der Mitglieder des Islandpferde Reitervereins Nordeifel e.V. sind Freizeitreiter, die alleine oder in kleinen Gruppen mit ihren Pferden durch die schöne Eifellandschaft reiten.
Der Vereins selbst wurde aus einer kleinen Gruppe pferdebegeisterter Islandpferdereiter, die fast ausschließlich im näheren Umkreis von Roderath zu Hause waren, gegründet. Daher war es in den Anfangsjahren unseres Vereins ganz selbstverständlich, dass sich regelmäßig im Vereinslokal „Zum Jägerstützpunkt“ in Roderath zum fachsimpeln und klönen getroffen wurde. Auch die allwöchentlichen Samstags- oder/und Sonntagsritte bleiben für viele unvergessen.

Durch den stetigen Anstieg der Mitgliederzahlen wurde jedoch dann auch relativ schnell klar, dass man mit diesen ungezwungenen Veranstaltungen nicht mehr alle Mitglieder gewinnen konnte; denn zunehmend mehr wohnten weiter entfernt. Manche hatten keinen Anhänger, um die Pferde zu transportieren oder wollten einfach nur einen kleinen gemütlichen Ausritt machen.

Daher wurden die gemeinsamen Ritte seltener und später reduzierte sich das Vereinsleben in diesem Bereich auf eine wenige größere Veranstaltungen wie

Diese traditionellen Veranstaltungen wurden dann im Laufe der Jahre um den Pfingstritt nach Rott, hier wurde der IPN in den letzten Jahre immer als zahlenmäßig stärkste Teilnehmergruppe geehrt- und den Fackelritt im Winter ergänzt. Ging der Fackelritt in den ersten Jahren in die Jugendherberge nach Bad Münstereifel-Rodert, so musste in den letzten Jahren dann ein neues Ziel gewählt werden, da auch in der Eifel nicht alle Anwohner als pferdefreundlich anzusehen sind und das Ordnungsamt eine „Verfügung gegen Pferdeköttel“ erlassen wollte.

Aber leider haben die Teilnehmerzahlen an all diesen Freizeitveranstaltungen in den vergangenen Jahren erheblich abgenommen, so dass wir immer wieder versuchen, neue Wege zu finden, um auch unsere Freizeitreiter in das Vereinsleben einzugliedern.

So wurde im Jahre 2007 dann nach vielen Jahren nochmals ein Versuch gestartet, für die Freizeitreiter ein Turnier zu organisieren: die Roderather Tölttage. Da wir bereits einige Jahre vorher die Erfahrung gemacht hatten, dass sich unsere Freizeitreiter nicht für ein Turnier mit „nur Reiterspielen“ interessieren, sondern sich auch vermehrt in den klassischen Prüfungen des IPVZ-Reglements messen wollten, wurde mit den Roderather Tölttagen eine Form gefunden, die vielen Mitgliedern gerecht wurde. Nach der Premiere in 2007 durften wir dann im Jahre 2008 bereits über 200 Starter begrüßen und wollen daher diese Veranstaltung auch künftig wieder durchführen.

Bei Wünschen oder sonstigen Anregungen können Sie sich jederzeit an den zuständigen Ressortleiter „Freizeitwart“ wenden.

 

Islandpferde Reitverein Nordeifel e.V.